Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Fliesen reinigen: Anleitung, beste Tipps + Empfehlungen

Von Birgitt Fendt • Zuletzt aktualisiert am 14. März 2024

Hast du dich schon mal gefragt, wie du deine Fliesen zum Strahlen bringst, ohne dabei einen ganzen Tag zu schrubben?

Fliesen sind toll, aber wenn’s ums Putzen geht, kann’s schnell nervig werden.

In diesem Artikel zeig ich dir, wie’s leichter geht. Von Hausmitteln bis zu Profi-Tricks – nach diesem Crashkurs glänzen deine Fliesen wie nie zuvor.

Also schnapp dir deinen Schrubber und lass uns loslegen! Bald hast du nicht nur saubere, sondern regelrecht leuchtende Fliesen.

Fliesen richtig reinigen: Eine Anleitung

Beim Fliesenreinigen ist die Wahl des richtigen Reinigungsmittels entscheidend für ein strahlendes Ergebnis. Du solltest zuerst die Art der Fliesen bestimmen, um das passende Mittel auszuwählen.

Für glasierte Fliesen

Glasierte Fliesen sind durch ihre Versiegelung leichter zu reinigen:

  • Verwende eine milde Seifenlösung oder einen speziellen Fliesenreiniger.
  • Trage die Lösung mit einem weichen Schwamm auf.
  • Lass sie kurz einwirken und spüle dann mit klarem Wasser nach.

Für Natursteinfliesen

Natursteinfliesen benötigen eine sanfte Behandlung:

  • Vermeide saure Reiniger, die den Stein angreifen können.
  • Setze auf pH-neutrale Seifenlösungen.
  • Bei Bedarf kannst du auch Natron als mildes Scheuermittel verwenden.
  • Spüle gründlich mit Wasser, um Seifenreste zu beseitigen.

Hartnäckige Flecken entfernen

Manchmal brauchst du stärkere Mittel, um hartnäckige Flecken zu beseitigen:

  • Bei Kalkablagerungen hilft oft verdünnte Essigessenz, aber teste an einer unauffälligen Stelle.
  • Fliesenfugen reinigst du effektiv mit einer alten Zahnbürste und einer Paste aus Backpulver und Wasser.

Reinigungshäufigkeit und Pflegeroutine sind dabei genauso wichtig wie die Methode selbst. Regelmäßiges Wischen verhindert, dass Schmutz und Bakterien sich festsetzen können.

Kosten und Umwelt

Du möchtest Kosten sparen und die Umwelt schonen? Dann verwende Hausmittel wie Essig und Natron. Diese sind oft genauso effektiv wie teure Spezialreiniger und kosten nur einen Bruchteil.

Darüber hinaus reduzierst du so den Einsatz von Chemikalien und schützt dadurch nicht nur deine Fliesen, sondern auch die Umwelt.

Vorbereitung

Bevor du direkt zum Schrubber greifst, ist ein wenig Vorbereitung gefragt. Um deine Fliesen effektiv zu reinigen, solltest du zunächst alles bereitlegen, was du für den Putzvorgang benötigst.

Beschaffung der richtigen Reinigungsmittel

Es ist entscheidend, dass du die richtigen Reinigungsmittel besorgst. Bei Glasierten Fliesen kannst du auf milde Allesreiniger zurückgreifen, während bei Natursteinfliesen spezielle pH-neutrale Reiniger zu empfehlen sind.

Hier eine kurze Auflistung:

  • Für glasierte Fliesen: Mildes Spülmittel oder Allzweckreiniger
  • Für Natursteinfliesen: pH-neutraler Steinreiniger
  • Für Fugen: Backpulver und Wasser zu einer Paste gemischt oder spezielle Fugenreiniger

Vergiss nicht, bei den Mengenangaben die Packungsbeilagen zu beachten und lieber sparsam mit dem Reiniger umzugehen. Zu viel kann nämlich genau das Gegenteil bewirken und die Fliesen stumpf aussehen lassen.

Schutzkleidung anlegen

Sicherheit geht vor, auch beim Reinigen. Bevor du beginnst, ziehst du am besten Schutzkleidung an. Das beinhaltet:

  • Robuste Handschuhe, um deine Hände vor aggressiven Reinigungsmitteln zu schützen
  • Ggf. eine Schürze oder alte Kleidung, um deine Klamotten vor Flecken zu bewahren

So sorgst du nicht nur für deine persönliche Sicherheit, sondern vermeidest auch, dass deine Lieblingsjeans ein Opfer des Putztages wird.

Möbel und Gegenstände entfernen

Um gründlich zu putzen, brauchst du Platz. Möbel und Gegenstände sollten daher aus dem Weg geräumt werden. Kleinere Gegenstände stellst du einfach zur Seite, während größere Möbelstücke vielleicht eine helfende Hand erfordern.

Idealerweise sorgst du dafür, dass die zu reinigenden Fliesenflächen vollkommen frei sind, damit du jeden Winkel erreichen kannst. Dies reduziert auch die Gefahr, dass du versehentlich Schmutz auf Möbel spritzt oder etwas beschädigst.

Nachdem du diese Schritte erledigt hast, bist du bestens vorbereitet und kannst mit dem eigentlichen Reinigungsprozess beginnen.

Grundreinigung

Bevor du mit der Grundreinigung deiner Fliesen beginnst, ist es wichtig, dass du einige Schritte beachtest, um das beste Ergebnis zu erzielen. Eine sorgfältige Vorbereitung ist der Schlüssel zu strahlend sauberen Fliesen.

Staubsaugen oder Kehren

Starte indem du den losen Schmutz und Staub von deinen Fliesen entfernst. Benutze entweder einen Besen oder einen Staubsauger, um die Oberfläche gründlich zu reinigen.

Dieser Schritt sollte nicht übersprungen werden, da sonst der Schmutz beim Wischen nur verteilt wird. Ein Staubsauger mit einer weichen Bürstendüse ist besonders schonend zu den Fugen.

Hartnäckige Verschmutzungen vorbehandeln

Nach dem ersten Säubern ist es wichtig, besonders hartnäckige Flecken zu behandeln. Hierbei kannst du auf spezielle Reinigungsmittel zurückgreifen, die für deine Fliesenart geeignet sind.

Gib ein wenig von dem Reinigungsmittel direkt auf die Flecken und lass es kurz einwirken.

Nutze in dieser Phase eine weiche Bürste, um die Verschmutzungen sanft aufzulockern. Denke daran, dass aggressive Schrubber die Oberfläche deiner Fliesen beschädigen können.

Fliesenfläche wischen

Nun geht es ans eigentliche Wischen. Bereite eine Mischung aus Wasser und einem neutralen Reiniger in einem Eimer vor. Die Konzentration des Reinigers richtet sich nach den Herstellerangaben.

Tauche deinen Wischmopp in die Lauge und wringe ihn gut aus, sodass er feucht, aber nicht tropfnass ist. Wisch damit systematisch über die Fliesen, beginnend an der Wand, die am weitesten von der Tür entfernt ist, und arbeite dich rückwärts zum Ausgang hin.

So vermeidest du, dass du über die frisch gewischten Flächen läufst.

Wechsele das Wasser, sobald es schmutzig wird, um zu verhindern, dass du den Schmutz wieder auf den Fliesen verteilst.

Spezialreinigungsmittel verwenden

Bei der Fliesenreinigung gibt es manchmal hartnäckige Verschmutzungen, die mit regulären Reinigungsmitteln nicht weichen wollen.

Für diese Fälle greifst du am besten auf Spezialreinigungsmittel zurück. Sie sind speziell dafür entwickelt, bestimmte Arten von Schmutz effektiv zu beseitigen.

Säurehaltige Reiniger für Kalkablagerungen

Gerade in Badezimmern und Küchen, wo mit Wasser hantiert wird, sind Kalkablagerungen ein häufiges Problem. Säurehaltige Reiniger können hier Wunder wirken.

Achte darauf, dass du sanfte Säuren wie Zitronensäure oder Essigsäure verwendest, um die Fliesen nicht zu beschädigen.

  • Gib die verdünnte Säurelösung auf die betroffenen Stellen
  • Lass sie kurz einwirken
  • Bearbeite die Flächen mit einer Bürste, um den Kalk zu lösen
  • Spüle anschließend gründlich mit klarem Wasser nach

Schimmelentferner für Schimmelbefall

Schimmel in Fliesenfugen oder auf Fliesen ist nicht nur unansehnlich, sondern kann auch gesundheitsschädlich sein.

Hier helfen Schimmelentferner, die auf Chlor oder Wasserstoffperoxid basieren. Diese Mittel greifen den Schimmel an und beseitigen ihn.

  • Trage den Schimmelentferner gemäß der Anleitung auf
  • Lass ihn für die angegebene Zeit wirken
  • Schrubbe die Fläche vorsichtig mit einer Fugenbürste
  • Wasche den Bereich danach mit Wasser ab
  • Belüfte den Raum gut, um Dämpfe abzuleiten

Denk daran, beim Umgang mit Schimmelentferner stets Handschuhe und Atemschutz zu tragen.

Fugenreiniger für saubere Fugen

Unansehnliche Fugen wirken sich negativ auf das Gesamtbild deiner Fliesen aus. Mit einem Fugenreiniger rückst du auch dem tiefsitzenden Schmutz zu Leibe.

Diese speziellen Reiniger lösen den Schmutz und bringen die Fugen wieder zum Strahlen.

  • Auftragen des Fugenreinigers nach Anweisung
  • Einwirkzeit beachten
  • Mit einer Fugenbürste kräftig schrubben
  • Mit Wasser abspülen und trockenreiben

Achte darauf, die Fugen nach der Reinigung gut zu trocknen, um neuer Schimmelbildung vorzubeugen. Mit den richtigen Spezialreinigern ist deine Fliesenpflege ein voller Erfolg und deine Fliesen erstrahlen in neuem Glanz.

Abschlussarbeiten

Nachdem du die Fliesen gründlich gereinigt hast, folgen nun ein paar wichtige Schritte, damit deine Böden optimal gepflegt aussehen und lange halten.

Boden trocknen lassen

Es ist essentiell, dass du den Boden nach der Reinigung ordnungsgemäß trocknen lässt. Überschüssige Feuchtigkeit kann in den Fugen zu Schimmelbildung führen oder Wasserflecken zurücklassen.

Geh daher wie folgt vor:

  • Lass den Raum gut durchlüften, indem du Fenster öffnest oder, falls vorhanden, einen Ventilator nutzt.
  • Vermeide, auf den noch feuchten Fliesen zu laufen, um keine Fußabdrücke zu hinterlassen.
  • Wenn du schnelleres Trocknen unterstützen möchtest, kannst du ein trockenes Mikrofasertuch nutzen, um überschüssiges Wasser aufzunehmen.

Stelle sicher, dass der Boden komplett trocken ist, bevor du zum nächsten Schritt übergehst. Dies schützt die Fliesen und gewährleistet, dass sie ihre Schönheit und Glanz behalten.

Möbel und Gegenstände zurückstellen

Sobald die Fliesen trocken sind, kannst du damit beginnen, Möbel und andere Gegenstände vorsichtig wieder an ihren Platz zu rücken.

Hierbei solltest du folgende Punkte beachten:

  • Hebe Möbel hoch, anstatt sie zu ziehen, um Kratzer auf den frisch gereinigten Fliesen zu vermeiden.
  • Platzier Unterlagen oder Filzgleiter unter die Möbelbeine, um zukünftige Beschädigungen zu verhindern.
  • Ordne Teppiche und Läufer neu, aber stelle sicher, dass sie auf der Unterseite rutschfest sind, um Unfälle zu vermeiden.

Nimm dir Zeit beim Zurückstellen der Möbel und Dekorationen. Oft bietet sich hier die Gelegenheit, die Anordnung der Gegenstände zu überdenken und vielleicht sogar einen neuen Look deines Raumes zu kreieren.

Tipps zur Fliesenpflege

Regelmäßiges Wischen

Um Deine Fliesen langfristig glänzend zu halten, ist Regelmäßiges Wischen unerlässlich. Starte mit dem Kehren oder Saugen, um lose Schmutzpartikel zu entfernen.

Beim Nasswischen solltest Du lauwarmes Wasser mit einem geeigneten Reiniger mischen. Für die wöchentliche Reinigung reichen meist ein Schuss Essig oder ein spezieller Fliesenreiniger in einem Eimer Wasser.

Vergiss nicht, das Wasser regelmäßig zu wechseln, damit Du nicht Schmutz auf den Fliesen verteilst. Achte darauf, dass Du nicht zu viel Wasser verwendest, denn stehende Nässe kann den Fugen schaden.

Vermeidung von Kratzern

Kratzer auf Fliesen können das Gesamtbild Deines Bodens beeinträchtigen. Um sie zu vermeiden, solltest Du Filzgleiter unter Möbeln anbringen.

Beim Verschieben von Möbeln ist Vorsicht geboten – hebe sie lieber an, anstatt zu schieben. Falls Du doch mal schwerere Gegenstände bewegen musst, benutze eine weiche Bodenschutzmatte.

Reinige zudem Deine Schuhe regelmäßig, um zu verhindern, dass Steine und Schmutz, die sich in den Sohlen verfangen, Kratzer hinterlassen.

Verwendung von Schmutzfangmatten

Schmutzfangmatten sind eine einfache und effektive Möglichkeit, Deine Fliesen zu schützen. Platziere sie in Eingangsbereichen, um Grobschmutz und Nässe direkt aufzufangen.

Dies verhindert nicht nur die Verbreitung von Schmutz im Wohnbereich, sondern schont auch die Fliesenoberfläche.

Sorge dafür, dass Du qualitativ hochwertige Matten wählst, die leicht zu reinigen sind – es lohnt sich, hier etwas mehr zu investieren, um langfristig Deine Fliesen zu bewahren.

Fazit

Jetzt weißt du, wie du deine Fliesen mit einfachen Schritten strahlend halten kannst.

Denk daran, dass regelmäßiges Wischen und der richtige Schutz den Glanz deiner Fliesen bewahren und die Lebensdauer verlängern.

Mit den richtigen Filzgleitern und Schmutzfangmatten hast du schon viel gewonnen.

Also leg gleich los und genieße den Anblick deiner glänzenden Fliesen, Tag für Tag!

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich meine Fliesen am besten reinigen?

Regelmäßiges Wischen mit lauwarmem Wasser und einem geeigneten Reiniger ist am besten, um die Fliesen sauber zu halten und sie langfristig glänzend zu halten.

Wie kann ich Kratzer auf den Fliesen vermeiden?

Um Kratzer zu vermeiden, sollten Filzgleiter unter Möbeln angebracht werden und die Möbel vorsichtig angehoben statt geschoben werden.

Kann ich etwas tun, um meine Fliesen vor Schäden zu schützen?

Ja, Schmutzfangmatten können verwendet werden, um die Fliesen zu schützen. Es ist empfehlenswert, qualitativ hochwertige Matten auszuwählen, um die Oberfläche der Fliesen zu schonen.

Gibt es spezielle Reinigungsmittel, die ich verwenden sollte?

Es ist empfehlenswert, Reinigungsmittel zu verwenden, die speziell für Fliesen geeignet sind. Diese Reiniger sind sanft zur Fliesenoberfläche und helfen dabei, den Glanz zu erhalten.

Wie oft sollte ich meine Fliesen pflegen?

Es wird empfohlen, die Fliesen regelmäßig zu reinigen, idealerweise wöchentlich oder bei Bedarf, um Schmutz und Verunreinigungen zu entfernen.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Stimmen