Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Kalk von Fliesen reinigen: Anleitung + beste Tipps und Empfehlungen

Von Birgitt Fendt • Zuletzt aktualisiert am 14. März 2024

Stell dir vor, du gehst ins Badezimmer und was siehst du? Weiße, kalkige Flecken auf deinen schönen Fliesen. Ärgerlich, nicht wahr?

Keine Sorge, du bist nicht allein mit diesem Problem und wir haben die perfekte Lösung für dich.

In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du Kalkablagerungen effektiv und ohne großen Aufwand von deinen Fliesen entfernen kannst.

Du wirst überrascht sein, wie einfach es sein kann, deine Fliesen wieder zum Glänzen zu bringen.

Warum ist das Reinigen von Fliesen wichtig?

Das regelmäßige Reinigen deiner Fliesen ist aus mehreren Gründen von Bedeutung. Zum einen bewahrt es das ästhetische Erscheinungsbild deines Badezimmers.

Fliesen, die frei von Kalk und Schmutz sind, reflektieren das Licht besser, was zu einem insgesamt helleren und einladenderen Raumgefühl führt.

Darüber hinaus verhindert eine saubere Fliesenoberfläche das Wachstum von Schimmel und Bakterien.

Dies ist besonders in Feuchtbereichen wie dem Badezimmer wichtig, wo eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht.

Durch das Entfernen von Kalkablagerungen sorgst du für eine gesündere Umgebung und reduzierst das Risiko von Allergien und Atemwegserkrankungen.

Die Pflege von Fliesen trägt auch zur Werterhaltung deiner Immobilie bei. Badezimmer, die gepflegt und kalkfrei sind, machen bei einer möglichen Vermietung oder einem Verkauf einen deutlich besseren Eindruck. Daher ist es eine lohnende Investition, in die regelmäßige Reinigung zu investieren.

Hier sind einige Zahlen, die den Einfluss von regelmäßigem Fliesenreinigen auf den Wert einer Immobilie veranschaulichen:

Zustand der Fliesen Wertsteigerung des Objekts
Stark verkalkt 0-2%
Leichte Kalkspuren 3-5%
Kalkfrei und glänzend 6-10%

Indem du deine Fliesen gründlich reinigst, sorgst du nicht nur für einen ästhetischen Mehrwert, sondern verminderst auch den Reinigungsaufwand über einen längeren Zeitraum.

Saubere Fugen und glänzende Fliesen sind nämlich einfacher beizubehalten, wenn sie erst einmal in gutem Zustand sind.

Beachte zudem, dass die richtigen Reinigungsmethoden und -mittel die Lebensdauer deiner Fliesen erhöhen können.

Ein zu aggressives Vorgehen bei der Kalkentfernung kann die Oberfläche der Fliesen beschädigen. Daher ist es wichtig, nicht nur regelmäßig, sondern auch mit den geeigneten Produkten zu reinigen, um langfristig Kosten zu sparen.

Welche Arten von Kalkablagerungen gibt es?

Kalkablagerungen erkennen

Beim Säubern Deiner Fliesen stößt Du vielleicht auf weiße, harte Rückstände – das ist Kalk. Kalkablagerungen findest Du oft an Stellen, die regelmäßig mit Wasser in Berührung kommen.

Sie können eine rauere Oberfläche aufweisen oder sich als glänzender Film zeigen.

Unterschiedliche Erscheinungsformen hängen oft von der Wasserhärte und der Dauer der Ablagerung ab. Kalk ist meist leicht erkennbar, kann aber mit anderen Mineralien verwechselt werden.

Mögliche Ursachen für Kalkablagerungen

Es gibt mehrere Faktoren, die zu Kalkablagerungen auf Fliesen führen können:

  • Hartes Leitungswasser: Je höher der Kalkgehalt im Wasser, desto schneller bilden sich Rückstände.
  • Regelmäßiger Wasserkontakt: Bereiche, die häufig nass werden, sind prädestiniert für Kalkablagerungen.
  • Mangelhafte Trocknung: Verbleibt das Wasser zu lange auf den Fliesen, verdunstet nur das Wasser und der Kalk bleibt zurück.

Die Wasserhärte in Deutschland variiert regional. Falls Du nicht sicher bist, wie hart das Wasser in Deiner Gegend ist, kannst Du Dich bei Deinem lokalen Wasserversorger informieren oder einen Teststreifen zur Wasserhärtemessung verwenden, um die genaue Härte zu bestimmen.

Nachfolgend siehst Du eine beispielhafte Tabelle zur Wasserklassifizierung:

Wasserhärtegrad Beschreibung mmol/l
Weich < 1,5 mmol/l bis 8,4° dH
Mittel 1,5 – 2,5 mmol/l 8,4 – 14° dH
Hart > 2,5 mmol/l über 14° dH

Diese Werte dienen als Orientierung, um potentielle Kalkablagerungen besser einschätzen und entsprechend vorbeugen zu können.

Eine regelmäßige Reinigung und das Trockenwischen der Fliesen nach Kontakt mit Wasser helfen, Kalkablagerungen zu verhindern.

Hausmittel zur Entfernung von Kalkablagerungen

Hausmittel zur Entfernung von Kalkablagerungen

Essig als natürlicher Kalkreiniger

Du hast es vielleicht schon öfter gehört: Essig ist ein echter Alleskönner im Haushalt. Um Kalkablagerungen auf Fliesen zu entfernen, kannst du einfach weißen Essig oder Apfelessig verwenden.

Mische den Essig mit Wasser im Verhältnis 1:1 und gib die Lösung in eine Sprühflasche.

Sprüh diese Mischung auf die betroffenen Bereiche, lass sie kurz einwirken und wische sie dann mit einem feuchten Tuch ab.

Bei stärkeren Ablagerungen kannst du den Essig auch unverdünnt auftragen und etwas länger einwirken lassen.

Zitronensäure zur Kalkentfernung

Zitronensäure ist eine weitere natürliche Alternative, die besonders effektiv gegen Kalk ist. Sie hat eine ähnliche Wirkung wie Essig, riecht jedoch angenehmer.

Um eine Reinigungslösung herzustellen, löse 50 Gramm Zitronensäure in einem Liter Wasser auf. Träufle die Lösung auf einen Lappen oder eine Bürste und gehe damit über die kalkigen Fliesen. Zitronensäure ist nicht nur wirksam, sondern hinterlässt auch einen frischen, zitronigen Duft.

Backpulver und Wasserstoffperoxid gegen Kalkablagerungen

Eine weitere effektive Methode zur Kalkentfernung ist die Kombination aus Backpulver und Wasserstoffperoxid. Diese Mischung ist besonders gut für Fugen und kleine Ecken geeignet.

Du kannst einen zähflüssigen Brei aus gleichen Teilen Backpulver und Wasserstoffperoxid anrühren.

Trage diese Paste auf die betroffenen Stellen auf, lass sie für einige Minuten einwirken und bürste sie dann mit einer Zahnbürste oder einer Fugenbürste ab. Danach einfach mit Wasser abspülen.

Tabelle für die Mischungsverhältnisse:

Zutat Menge für die Lösung Anwendungsgebiet
Weißer Essig 500 ml (1:1 mit Wasser) Fliesenoberflächen
Zitronensäure 50 g auf 1 Liter Wasser Fliesen & Fugen
Backpulver Nach Bedarf (1:1 mit Wasserstoffperoxid) Fugen & Ecken
Wasserstoffperoxid Nach Bedarf (1:1 mit Backpulver) Fugen & Ecken

Mit diesen Hausmitteln bist du gut gerüstet, um hartnäckigen Kalkablagerungen auf den Fliesen zu Leibe zu rücken. Es ist wichtig, dass du deine Sicherheit nicht außer Acht lässt: Trage bei der Verwendung von Säuren und Peroxiden stets Handschuhe und sorge für eine gute Belüftung des Raumes.

Chemische Reinigungsmittel zur Kalkentfernung

Nachdem du dich mit Hausmitteln zur Kalkentfernung vertraut gemacht hast, lohnt es sich auch, einen Blick auf chemische Reinigungsmittel zu werfen. Diese sind oftmals stärker und können dir bei hartnäckigen Kalkflecken helfen.

Fliesenreiniger mit Säure

Fliesenreiniger, die Säuren enthalten, sind in der Regel sehr effektiv bei der Entfernung von Kalk.

Du solltest sie aber mit Vorsicht einsetzen, denn sie können sowohl deine Haut als auch empfindliche Oberflächen angreifen.

Achte vor allem auf Inhaltsstoffe wie Essigsäure, Amidosulfonsäure oder Phosphorsäure.

Diese sind besonders kraftvoll:

  • Trage Handschuhe und stelle sicher, dass der Raum gut belüftet ist.
  • Verwende einen Schwamm oder eine Bürste, um den Reiniger auf die kalkigen Fliesen aufzutragen.
  • Lasse das Produkt einige Minuten einwirken, achte aber darauf, dass du die Einwirkzeit nicht überschreitest, um die Fliesen nicht zu beschädigen.
  • Spüle anschließend gründlich mit Wasser nach.

Diese Reiniger bekommst du bereits ab ca. 3€ pro Liter.

Spezialmittel gegen hartnäckige Kalkflecken

Falls der Kalk selbst nach einer Behandlung mit Säure-basierten Reinigern immer noch sichtbar ist, könnte es an der Zeit sein, zu Spezialmitteln zu greifen.

Diese Mittel wurden speziell für extrem hartnäckige Kalkflecken entwickelt und enthalten oft starke Chemikalien, die den Kalk effektiv auflösen.

Hier sind einige Punkte, die du beachten solltest:

  • Lies immer die Gebrauchsanweisung sorgfältig durch.
  • Teste das Mittel zuerst an einer unauffälligen Stelle, um zu sehen, wie die Fliesen reagieren.
  • Bei diesen Mitteln handelt es sich oft um Konzentrate, die vor der Anwendung mit Wasser verdünnt werden müssen.
  • Nach der Anwendung solltest du auch hier mit viel Wasser nachspülen, um Rückstände zu entfernen.

Die Kosten für solche Spezialmittel beginnen bei etwa 5€ für eine 500 ml Flasche, können aber je nach Marke und Wirksamkeit variieren.

Indem du die richtige Wahl zwischen Hausmitteln und chemischen Reinigungsmitteln triffst, kannst du deine Fliesen sicher und effektiv von Kalk befreien.

Wäge die Vor- und Nachteile ab und entscheide dich für das Produkt, das deinen Bedürfnissen und deiner Situation am besten entspricht.

Professionelle Reinigung von Fliesen

Professionelle Reinigung von Fliesen

Fliesenreinigung durch Hochdruckreinigung

Für besonders hartnäckige Kalkbeläge könntest Du eine Hochdruckreinigung in Erwägung ziehen. Diese Methode wird von Profis angewendet und entfernt effektiv und schnell Kalk und anderen Schmutz von Deinen Fliesen.

Dabei wird Wasser mit hohem Druck auf die Fliesenoberfläche gespritzt, was die Ablagerungen ablöst. Vor allem im Außenbereich ist diese Methode beliebt, da sie gründlich reinigt ohne chemische Reinigungsmittel zu verwenden.

Allerdings ist Vorsicht geboten, denn bei unsachgemäßer Anwendung kann der starke Wasserstrahl zu Schäden an den Fugen oder der Fliesenoberfläche führen.

Einsatz von Spezialmaschinen zur Fliesenreinigung

Wenn Du es mit extrem hartnäckigem Kalk zu tun hast oder eine große Fläche zu reinigen ist, könnten Spezialmaschinen die Lösung sein.

Diese Geräte kombinieren oft mehrere Reinigungstechniken wie Schrubben, Saugen und manchmal auch Dampf. Sie sind besonders wirksam, da sie für eine tiefe Reinigung der Fliesen und Fugen sorgen.

Spezialmaschinen werden häufig von professionellen Reinigungsdiensten verwendet und können auch gemietet werden, falls Du die Reinigung selbst durchführen möchtest.

Beim Einsatz von Profi-Equipment ist es ratsam, eine Einschulung in Anspruch zu nehmen oder den Herstelleranweisungen genau zu folgen, um Schäden zu vermeiden.

Die Kosten für das Mieten einer Fliesenreinigungsmaschine variieren je nach Modell und Mietdauer. Im Folgenden findest Du eine Tabelle mit beispielhaften Mietpreisen für Fliesenreinigungsmaschinen:

Maschinengröße Mietpreis pro Tag Mietpreis pro Woche
Klein 30€ 150€
Mittel 50€ 250€
Groß 70€ 350€

Denk daran, dass zusätzliche Kosten für Reinigungsmittel oder Zubehör anfallen können. Es lohnt sich, Angebote verschiedener Anbieter zu vergleichen, um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu ermitteln.

Tipps zur Vorbeugung von Kalkablagerungen

Wenn es darum geht, deine Fliesen langfristig zu schützen und ihre Lebensdauer zu verlängern, ist Vorbeugung der Schlüssel. Hier sind ein paar Tipps, wie du Kalkablagerungen effektiv vorbeugen kannst.

Regelmäßige Reinigung und Trocknung der Fliesen

Einer der besten Wege, um Kalkablagerungen auf Fliesen zu verhindern, ist die regelmäßige Reinigung. Durch das Wischen der Fliesen mit einem feuchten Tuch oder Mopp und einem milden Reinigungsmittel kannst du Restfeuchtigkeit und Seifenreste entfernen, die Kalk begünstigen.

Nach jeder Reinigung solltest du die Fliesen gründlich trocknen. Indem du sie mit einem sauberen, trockenen Tuch abwischst, verringerst du die Wahrscheinlichkeit, dass sich Kalk bildet.

Besonders in Bereichen, in denen Wasser häufig zum Einsatz kommt, wie im Badezimmer oder in der Küche, ist dieses Vorgehen wichtig.

Verwendung von Enthärtern für das Spül- und Waschwasser

In vielen Regionen Deutschlands ist das Wasser aufgrund natürlicher Gegebenheiten hart*. Dies bedeutet, dass es viele Mineralien enthält, die Kalkablagerungen auf Fliesen fördern können.

Eine Möglichkeit, dem entgegenzuwirken, ist die Verwendung von Wasserenthärtern. Diese fügst du dem Spül- oder Waschwasser hinzu, um die Konzentration von Kalzium und Magnesium im Wasser zu senken – die Hauptverursacher von Kalk.

Es gibt verschiedene Wasserenthärter auf dem Markt, und ihre Kosten können variieren. Einige sind für die Verwendung in Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen und Spülmaschinen formuliert, wohingegen andere in das Hauptwassersystem integriert werden können, um das gesamte Haus zu versorgen.

Hier ist eine einfache Kostenübersicht für gängige Wasserenthärter:

Wasserenthärter-Typ Kapazität Ungefähre Kosten (€)
Enthärtungssalztabletten 25 kg 10 – 15
Magnetische Wasserfilter 30 – 60
Ionenaustauscher Pro Installation 500 – 2000

*wobei “hart” bedeutet, dass das Wasser einen hohen Gehalt an gelösten Mineralien wie Kalzium und Magnesium hat

Diese Maßnahmen können dazu beitragen, dass du den Kalk in deinem Zuhause effektiv in Schach hältst und deine Fliesen lange schön und sauber bleiben.

Fazit

Mit den richtigen Tipps und Tricks behältst du den Glanz deiner Fliesen und sagst Kalk den Kampf an. Regelmäßiges Putzen und Trocknen sind dabei das A und O.

Denk daran, Enthärter zu nutzen, um das Wasser weicher zu machen und Kalk gar nicht erst eine Chance zu geben.

Mit ein wenig Aufwand und den passenden Produkten kannst du deine Fliesen effektiv schützen und hast lange Freude an ihnen. Probier’s aus und freu dich über strahlende Fliesen ohne Kalk!

Häufige Fragen und Antworten

Wie kann man Kalkablagerungen auf Fliesen vorbeugen?

Um Kalkablagerungen zu verhindern, sollten Fliesen regelmäßig gereinigt und anschließend gründlich getrocknet werden, um Restfeuchtigkeit zu beseitigen. Ebenso kann der Einsatz von Wasserenthärtern im Spül- und Waschwasser hilfreich sein.

Welche Rolle spielen Wasserenthärter bei der Reinigung von Fliesen?

Wasserenthärter reduzieren den Kalkgehalt im Wasser und können somit zur Vorbeugung von Kalkablagerungen beitragen. Ihr Einsatz im Wasch- und Spülwasser erleichtert die Reinigung und erhält das schöne Aussehen der Fliesen.

Was sind die Kosten für Wasserenthärter?

Die Kosten für Wasserenthärter variieren je nach Typ und Marke. Im Artikel werden verschiedene Arten von Enthärtern vorgestellt und deren ungefähre Kosten angegeben, um den Lesern eine Kostenübersicht zu bieten.

Wie oft sollte man Fliesen reinigen, um sie in gutem Zustand zu halten?

Eine regelmäßige Reinigung der Fliesen ist zu empfehlen. Die Häufigkeit kann je nach Beanspruchung und Lage der Fliesen (zum Beispiel in Feuchträumen) variieren. Eine gründliche Reinigung hilft, Kalkablagerungen und Verschmutzungen zu minimieren.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei 0 Stimmen