Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Teppichreinigung Kosten pro qm: Wie viel kostet eine Teppichreinigung?

Von Birgitt Fendt • Zuletzt aktualisiert am 26. März 2024

Stell dir vor, du schaust auf deinen Teppich und die Jahre des Lebens haben ihre Spuren hinterlassen.

Eine professionelle Teppichreinigung könnte genau das Richtige sein, um ihm neues Leben einzuhauchen. Aber was kostet der Spaß eigentlich?

Als ich vor ein paar Monaten meinen geliebten Perserteppich reinigen ließ, war ich erstaunt, wie er seine ursprüngliche Farbpracht und Weichheit zurückerhielt.

Für nur wenige Euro pro Quadratmeter fühlte sich mein Wohnzimmer gleich viel einladender an.

Bist du neugierig, wie viel du für eine professionelle Reinigung einplanen solltest und welche Faktoren den Preis beeinflussen?

Bleib dran, denn in diesem Artikel erfährst du alles, was du wissen musst, um deinem Teppich eine Verjüngungskur zu verpassen, ohne dein Budget zu sprengen.

Wie funktioniert Teppichreinigung?

Trockenreinigung

Wenn Du Deinen Teppich auffrischen möchtest, ohne zu viel Nässe einzusetzen, ist die Trockenreinigung die Methode der Wahl.

Bei dieser Technik werden meist chemische Reinigungsmittel verwendet, die auf den Teppich aufgetragen und mit speziellen Maschinen in die Fasern eingearbeitet werden.

Die Reinigungspartikel binden den Schmutz, der anschließend einfach abgesaugt werden kann.

Zu den Vorteilen gehört neben der reduzierten Trocknungszeit auch die geringere Gefahr von Wasserflecken oder Schimmelbildung.

Das macht die Trockenreinigung ideal für empfindliche oder antike Teppiche.

Die Kosten können variieren, aber du wirst sehen, dass sie oftmals höher sind als bei der Nassreinigung – Qualität hat eben ihren Preis.

Um einen Anbieter in Deiner Nähe zu finden, schau am besten auf Websites wie die der Textilreinigungs-Verband, wo professionelle Dienstleister gelistet sind.

Nassreinigung

Für eine tiefere Reinigung bietet sich die Nassreinigung, auch als Heißwasserextraktion bekannt, an.

Bei dieser Methode wird eine Mischung aus Wasser und Reinigungsmittel unter Druck tief in den Teppich gesprüht. Fast zeitgleich wird die Flüssigkeit mitsamt dem gelösten Schmutz wieder herausgesaugt.

Diese Methode entfernt nicht nur Oberflächenschmutz, sondern auch tiefliegende Partikel, was sie besonders wirksam macht.

Die Nassreinigung ist zudem oft die preisgünstigere Option. Doch man sollte bedenken: Der Teppich braucht danach Zeit zum Trocknen, und nicht jede Teppichart verträgt diese Behandlung.

Eine hilfreiche Quelle für weitere Informationen ist der DGUV, wo Du mehr über die verschiedenen Reinigungsmethoden und ihre Anwendungsbereiche erfahren kannst.

Es empfiehlt sich, bei der Auswahl der passenden Reinigungsmethode sowohl den Teppichtyp als auch den Grad der Verschmutzung zu berücksichtigen.

In der Regel bietet Dein Teppichreiniger eine individuelle Beratung an, um die beste Option für Deine Bedürfnisse zu finden.

Bevor Du eine Entscheidung triffst, prüfe die Preise und Dienstleistungen verschiedener Anbieter.

Hier hilft Dir vielleicht eine kleine Tabelle weiter, die Durchschnittspreise der beiden Methoden gegenüberstellt:

Reinigungsmethode Kosten pro qm
Trockenreinigung 8 – 12 €
Nassreinigung 4 – 8 €

Merke Dir, dass dies Durchschnittspreise sind und je nach Standort, Teppichgröße und -art variieren können.

Was kostet Teppichreinigung pro qm?

Preise von professionellen Reinigungsunternehmen

Wenn du überlegst, deinen Teppich professionell reinigen zu lassen, ist einer der ersten Gedanken sicherlich, was das wohl kosten mag.

Die Preise für eine Teppichreinigung pro Quadratmeter variieren je nach Reinigungsmethode und Anbieter.

Durchschnittlich kannst du mit Kosten zwischen €3 und €8 pro qm rechnen. In dieser Spanne erhältst du in der Regel eine grundsolte und wirksame Reinigung deines Teppichs.

Ein besonderer Aspekt, den es zu beachten gilt, ist, dass manche Unternehmen einen Mindestpreis verlangen können, auch wenn die zu reinigende Fläche klein ist.

Wenn du dich für ein renommiertes Reinigungsunternehmen wie etwa die Musterreinig GmbH (musterreinigung.de) entscheidest, kann es sein, dass du ein wenig mehr bezahlen musst, dafür jedoch die Gewissheit hast, dass dein Teppich in erfahrenen Händen ist.

Faktoren, die den Preis beeinflussen

Mehrere Faktoren spielen bei der Preisbildung für die Teppichreinigung eine Rolle. Daher ist es wichtig, dass du diese im Hinterkopf behältst, wenn du Angebote miteinander vergleichst:

  • Größe und Fläche des Teppichs: Größere Flächen sind oft preisgünstiger pro Quadratmeter.
  • Art des Teppichs: Handgeknüpfte Teppiche oder hochwertige Wollteppiche können aufgrund ihrer Empfindlichkeit teurer in der Reinigung sein.
  • Verschmutzungsgrad: Stark verschmutzte oder fleckige Teppiche können einen Aufpreis erfordern, da mehr Aufwand für die Reinigung benötigt wird.
  • Zugänglichkeit und Lage: Teppiche in höheren Stockwerken oder schwer zugänglichen Räumen können Zusatzkosten verursachen.
  • Zusatzleistungen: Fleckenschutz-Behandlungen oder geruchsentfernde Behandlungen sind meistens nicht im Standardpreis enthalten.
Service Durchschnittspreis pro qm
Standard Teppichreinigung €5
Fleckenschutz-Behandlung €2
Geruchsentfernung €1,50

Es lohnt sich, mehrere Angebote einzuholen und zu vergleichen.

Gleichzeitig solltest du Bewertungen und Referenzen prüfen, um sicherzustellen, dass du für dein Geld auch die Qualität bekommst, die du erwartest.

Bei Portalen wie Teppichreiniger-Vergleich.de kannst du Angebote von verschiedenen lokalen Dienstleistern einsehen, was deine Entscheidung erleichtern könnte.

Vorteile der professionellen Teppichreinigung

Wenn du dich fragst, ob professionelle Teppichreinigung die Kosten wert ist, solltest du die vielfältigen Vorteile berücksichtigen.

Professionelle Dienste bieten mehr als nur eine oberflächliche Pflege – sie tragen zur Werterhaltung deiner Teppiche bei und verbessern das Wohlbefinden in deinen vier Wänden.

Gründliche Reinigung

Professionelle Teppichreiniger setzen spezialisierte Geräte und Verfahren ein, um deinen Teppich weit über das hinaus zu reinigen, was mit herkömmlichen Methoden möglich ist.

Sie erreichen tiefe Schichten und entfernen Schmutz, der sich über Jahre hinweg angesammelt hat.

Gerade Allergene und Staubmilben werden durch die gründliche Reinigung effektiv beseitigt, was besonders für Allergiker vorteilhaft ist.

Weitere Informationen zur Notwendigkeit einer Tiefenreinigung findest du auf der Seite des UmweltbundesamtesHier.

Verlängerung der Lebensdauer des Teppichs

Durch die Beauftragung von Experten verlängerst du die Lebensdauer deines Teppichs erheblich.

Professionelles Equipment und die richtige Reinigungstechnik sorgen dafür, dass die Fasern schonend behandelt werden, was sie widerstandsfähiger gegen täglichen Verschleiß macht.

Durch regelmäßige professionelle Reinigung kannst du dafür sorgen, dass dein Teppich länger aussieht wie neu.

Entfernung von hartnäckigen Flecken und Gerüchen

Ob Kaffee, Rotwein oder Haustierunfälle – professionelle Teppichreiniger wissen, wie hartnäckige Flecken effektiv behandelt werden.

Mit ihrer Hilfe können auch unangenehme Gerüche, die durch Bakterienwachstum entstehen, beseitigt werden. Das Ergebnis ist ein Teppich, der nicht nur sauber aussieht, sondern auch frisch riecht.

Ein Besuch bei der Industrie- und Handelskammerhier kann dir weitere Informationen zu Standards und Zertifizierungen in der Reinigungsbranche bieten.

Mit all diesen Vorteilen im Rücken leistet professionelle Teppichreinigung einen essentiellen Beitrag zu deinem Wohnumfeld und der Ästhetik deines Zuhauses.

Indem du in diese Dienstleistung investierst, sorgst du nicht nur für ein gesundes und schönes Wohnambiente, sondern sparst langfristig auch Geld.

DIY-Teppichreinigung oder professionelle Reinigung?

Wenn Du vor der Entscheidung stehst, ob Du Deinen Teppich selbst reinigen oder einen Profi damit beauftragen solltest, gibt es einige Punkte, die Du bedenken solltest.

Die Kosten spielen natürlich eine Rolle, aber auch die Zeit, die Du investieren möchtest, und die Qualität der Reinigung sind wichtig.

Beim DIY-Ansatz kannst Du möglicherweise etwas Geld sparen, insbesondere wenn Du bereits über die benötigten Reinigungsmittel und Geräte verfügst.

Viele Haushaltsreiniger und ein guter Staubsauger können bei der Entfernung oberflächlichen Schmutzes Wunder wirken. Aber tief sitzende Allergene und hartnäckige Flecken sind oft eine Herausforderung.

Professionelle Teppichreinigungsdienste hingegen nutzen spezialisierte Ausrüstung und Reinigungslösungen, die für Deinen Teppichtyp abgestimmt sind.

Sie können sicherstellen, dass nicht nur der sichtbare Schmutz, sondern auch Bakterien und Allergene entfernt werden.

Ein zusätzlicher Vorteil ist das Know-how im Umgang mit verschiedenen Fleckenarten und Teppichmaterialien, was das Risiko von Schäden verringert.

Auf Websites wie Teppichreinigungsverband kannst Du mehr über die Standards und Praktiken erfahren.

Um einen Kostenvergleich anzustellen, hier eine Übersicht über die durchschnittlichen Preise für professionelle Teppichreinigung:

Dienstleistung Preis pro qm
Standardreinigung 4,00 – 8,00 €
Fleckentfernung Zusatzkosten
Intensivreinigung 6,00 – 12,00 €

Beachte, dass bei großen Flächen oft Rabatte möglich sind, und Zusatzleistungen wie Fleckenschutz extra berechnet werden. Vergleiche die Preise und überlege, wie viel Deine Zeit wert ist und wie wichtig Dir ein professionelles Ergebnis ist.

Letztendlich wird es von Deinen persönlichen Präferenzen abhängen, welche Methode Du wählst.

Wenn Du Dich unsicher fühlst, könntest Du auch einen Teil des Teppichs selbst reinigen und für schwierigere Bereiche einen Profi hinzuziehen.

Denke daran, vor einer Entscheidung stets Referenzen zu prüfen und gegebenenfalls einen Kostenvoranschlag einzuholen.

Besuche Stiftung Warentest für neutrale Bewertungen und Tests von Reinigungsgeräten, wenn Du planst, die Sache selbst in die Hand zu nehmen.

Fazit

Jetzt weißt du, dass die Wahl zwischen DIY und professioneller Teppichreinigung nicht nur eine Frage des Preises ist. Bedenke den Wert deiner Zeit und das gewünschte Reinigungsergebnis.

Ob du dich für das Selbermachen entscheidest oder den Profis vertraust, hängt davon ab, was für dich und dein Zuhause am besten passt.

Denk daran, dass eine professionelle Reinigung zwar mehr kostet, aber auch eine gründlichere Sauberkeit und Langlebigkeit deines Teppichs verspricht. Die Entscheidung liegt bei dir!

Häufig gestellte Fragen

Kann DIY-Teppichreinigung wirklich Geld sparen?

Ja, die DIY-Teppichreinigung kann kostengünstiger sein als die Beauftragung von Profis, sofern Sie bereits über die notwendigen Reinigungsgeräte verfügen oder diese günstig mieten können.

Ist die DIY-Teppichreinigung so effektiv wie die professionelle Reinigung?

Nein, im Allgemeinen entfernt die professionelle Reinigung dank spezialisierter Ausrüstung und Reinigungsmittel tiefsitzenden Schmutz und Flecken effektiver als DIY-Methoden.

Können bei der DIY-Teppichreinigung Allergene effektiv entfernt werden?

DIY-Methoden können einige Allergene reduzieren, doch professionelle Reinigungen sind oft effektiver bei der Entfernung von Allergenen dank Hochleistungsequipment und spezialisierten Reinigungsmethoden.

Wie stark variieren die Kosten für eine professionelle Teppichreinigung?

Die Kosten für eine professionelle Teppichreinigung können je nach Anbieter, Größe des Teppichs und speziellen Behandlungen stark variieren.

Wann sollte man sich eher für eine professionelle Teppichreinigung entscheiden?

Man sollte eine professionelle Reinigung in Betracht ziehen, wenn man Wert auf eine gründliche Sauberkeit legt, bestimmte Flecken oder Allergene entfernen möchte oder die DIY-Reinigung zeitlich nicht möglich ist.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei 0 Stimmen